Nachrichten
  • 25 Jahre Lust auf Dorf und Land!

    • 17.11.2018
Rund 100 Festgäste feierten am 25. September das 25-jährige Bestehen unserer SDF. Veranstaltungsort war der Konventbau der Schule in Klosterlangheim. Frau Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz, seit April diesen Jahres die neue Vorstandsvorsitzende des Vereins SDF Klosterlangheim e.V., begrüßte neben ihren Vorstandskollegen und den Mitgliedern des Fachbeirats zahlreiche Vereinsmitglieder sowie aktive und ehemalige Seminarleiter. Rückblickend auf die vergangenen 25 Jahre, betonte Frau Piwernetz dass in den zurückliegenden 800 Seminaren mit 16.000 engagierten Teilnehmern stets der Bürger mit seinen Ideen im Mittelpunkt gestanden habe. Schließlich sei der Bürger der beste Experte, wenn es um die zukünftige Entwicklung seines Dorfes und seiner Heimat gehe.

Die Grußwortredner, Herr Bürgermeister Andreas Hügerich / Lichtenfels und Herr Ministerialdirigent Maximilian Geierhos / StMELF München, gratulierten der Schule zu ihren großen Erfolgen. Beide versicherten, auch in Zukunft die Schule nach Kräften zu unterstützen, damit unsere fränkischen Dörfer und Landschaften lebenswert bleiben. Herr Univ. Prof. Dr.-Ing. Holger Magel, Präsident der Bayerischen Akademie Ländlicher Raum, stellte die Forderung nach „Mehr Gerechtigkeit für ländliche Räume!“ in den Mittelpunkt seines Festvortrages. Gerade hier sei die SDF als Impulsgeber heute so notwendig wie vor 25 Jahren. Innovationen in Politik und Praxis brauche Querdenker und Bürger die gemeinsam handeln und anpacken. Hier vermittle die SDF engagierten Bürgern die notwendige Kompetenz zum Mitreden und Mitgestalten. Die Bewältigung aktueller und zukünftiger Herausforderungen gelinge nur in einer Verantwortungsgemeinschaft aus Kommunalpolitik, Verwaltung, Fachplanung und Interessensverbänden. Es brauche den „WeQ“ einer aktiven Bürgergesellschaft.

Wolfgang Neukirchner, Sprecher der Stammreferenten, moderierte im Anschluss eine Gesprächsrunde. Mit Frau Dr. Christiane Schilling / ALE Ofr. und Behördenleiter Gerhard Jörg / ALE Mfr. standen zwei Stammre ferenten „der ersten Stunde“ Rede und Antwort. Fachbeirat Bürgermeister Wolfgang Borst / Hofheim und Architektin Brigitte Sesselmann / Nürnberg vervollständigten den Gesprächskreis. Alle waren sich einig, dass die erfolgreich in Projekten umgesetzten Ideen aus Klosterlangheimer Seminaren zugleich Verpflichtung und Motivation für neue Seminarthemen und -inhalte seien. Angesichts des ständigen Wandels in Gesellschaft und Politik würde Ausruhen und Stillstand nur Rückschritt bedeuten!

Erzählkünstlerin Peggy Hoffmann unterhielt die Festgäste mit spannenden Geschichten über Land und Leute. Sie erzählte von einer leckeren Gemüsesuppe und die dafür erforderlichen Zutaten. Wird an der Schule weiterhin „kräftig gerührt“, muss man auch für die nächsten 25 Jahre SDF keine Sorgen haben! Am Ende gab es einen Blumenstrauß und ein herzliches Dankeschön für unsere Elke Fuchs, die Leiterin der SDF-Geschäftsstelle. Seit 21 Jahren ist Frau Fuchs für die Stammreferenten, für alle Vereinsmitglieder und Seminarteilnehmer ein stets verlässlicher Ansprechpartner und eine wertvolle Hilfe. Vielen Dank auch an Frau Ulrike Kraus für die Unterstützung des Seminarbetriebs an den Wochenenden. Die Festveranstaltung endete mit einem gemeinsamen Mittagessen.
 Ländliche Entwicklung in Bayern