Nachrichten
  • Mitgliederversammlung der SDF am 04.04.2019

    • 10.04.2019
Der Vorstand der SDF ist komplett. Auf Hans Vetter folgt Rainer Prischenk.

Nach fast fünfzehnjähriger Vorstandstätigkeit wurde Herr LLD i.R. Hans Vetter (vormals AELF Coburg) aus dem Vorstand der SDF verabschiedet. Herr Hepple würdigte dessen Verdienste um die Schule und bedankte sich für die stets angenehme Zusammenarbeit. Als dessen Nachfolger vorgeschlagen wurde Herr LLD Rainer Prischenk, Fachbereichsleiter Ernährung und Landwirtschaft an der Regierung von Oberfranken. Da es keine weiteren Kandidatenvorschläge gab, wurde Herr Prischenk per Akklamation neu in den Vorstand gewählt.

Herr Anton Hepple informierte die anwesenden Mitglieder über die zurückliegenden Vorstandssitzungen vom November 2018 und April 2019:
Neu berufen wurde der Fachbeirat der SDF für die Jahre 2019 bis 2022. Neue Fachbeiratsmitglieder sind Herr Professor Dr. Manfred Miosga / Universität Bayreuth und Herr Dr. Klemenz Deinzer / Vorstandsmitglied der Joseph-Stiftung Bamberg. Ausgeschieden ist Frau Professor Dr. Theresia Wintergerst / Hochschule Würzburg-Schweinfurt.
Gegenüber der Mitgliederversammlung 2018 gab es nur geringfügige Veränderungen bei den Mitgliedszahlen. So zählt der Verein SDF Klosterlangheim e.V. aktuell 187 Mitglieder, davon 84 juristische - und 103 natürliche Personen.
Zum Jahresbeginn 2019 mussten die Seminargebühren aufgrund gestiegener Übernachtungskosten angepasst werden. Der Eigenanteil der Kommunen beträgt aktuell 1.200 € pauschal plus 50 € je Teilnehmer. Die Kostenbeteiligung für eintägige Veranstaltungen blieb dagegen unverändert.
Für das Jahr 2020 ist der Einbau einer Klimaanlage in beiden Seminarräumen vorgesehen. Nach einer ersten Kostenschätzung belaufen sich die Installationskosten auf rd. 80.000 €.

Geschäftsführer Joachim Omert berichtete über den Seminarbetrieb 2018 und 2019. So blieb die Seminarzahl mit 33 Veranstaltungen gegenüber dem Vorjahr unverändert. Schwerpunkte sind nach wie vor die Grundseminare zur Dorferneuerung und Flurentwicklung, sowie Start-, Strategie- und Evaluierungsseminare zur Integrierten Ländlichen Entwicklung.
Zurückgeblickt wurde auf die Jubiläumsveranstaltung 25 Jahre SDF am 25. September 2018, an der rd. 90 Gäste teilnahmen.

Herr Vogel, Schatzmeister der SDF Klosterlangheim e.V., bescheinigte der SDF eine solide Haushaltsführung bei einem sehr guten Kassenstand. Keine Beanstandungen gab es bei der Prüfung der Jahresrechnung 2017, sodass auf Antrag von Herr Präs. i.R. Bruno Rahn (vormals ALE Ofr.) die Entlastung des Vorstands ausgesprochen werden konnte.

Die Mitgliederversammlung endete mit zwei Fachvorträgen zum Thema „Dorferneuerung und Städtebauförderung contra Flächenversiegelung und Leerstand – reicht das?“. Architekt und Städteplaner Bernd Müller / Büro bma Rothenfels und Herr BD Günter Neuberger / SG Städtebau Regierung v. Ofr. erläuterten die Handlungsfelder einer erfolgreichen Dorf- und Stadtentwicklung anhand gelungener Maßnahmen und Projekte. Förderung alleine genüge nicht – so die übereinstimmende Meinung der beiden Referenten. Vielmehr seien Politik, Gesetzgebung und Gesellschaft gefordert, gemeinsam Verantwortung für einen eigenständigen und lebenswerten ländlichen Raum zu übernehmen.
Beide Vorträge stehen im pdf-Format zum Download bereit.
 Ländliche Entwicklung in Bayern